Willkommen im Bobbyversum
- gurufreie Zone -

Hier findet Ihr (meistens) Sachinformationen,
die für ein gutes Leben nützlich sind.

 Die Würde des Menschen ...

 ... ist antastbar. So erscheint es mir beinahe täglich. Man stelle sich vor, es gäbe ein Gesetz, das vor allen anderen Gesetzen dieses bestimmte: nämlich "Grundlage JEDER politischen und juristischen Entscheidung ist die Würde des Menschen". Unser Grundgesetz jedenfalls spiegelt definitiv nicht unsere Verfassungswirklichkeit wieder. Deshalb schlage ich vor, den Artikel 1 Absatz 1 Grundgesetz umzuschreiben und dazu folgende Petition im Bundestag einzubringen:
 

Der Satz "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt" möge umgeschrieben werden in "Die Würde des in Deutschland legal gemeldeten, weißhäutigen, gesunden, heterosexuellen, nicht vorbestraften, stabilen, wohlsituierten und arbeitstüchtigen Menschen unter 60 Jahren ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen behält sich die staatlichen Gewalt bis auf weiteres vor."

 

In diesem Zusammenhang lohnt es sich, einen ganz besonderen Text zu lesen: die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte". Um Dir Lust darauf zu machen, hier der Artikel 1: "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen."

*********************************

Religion versus Spiritualität

Der Unterschied zwischen beiden ist nicht-spirituellen Gruppen schwer verständlich zu machen, also ...
- denen, die religiös (bzw. esoterisch) glauben und
- denen, die keine innere Stimme kennen

Prof. Dr. Thomas Metzinger, der die These vertritt "Das Gegenteil von Religion ist nicht Wissenschaft, sondern Spiritualität" (Philosophisches Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz) hat die beiden Welten verdeutlichend gegenüber gestellt:


RELIGION

Religion_gnseblmchen_pixelio.de

SPIRITUALITÄT

Spritualitt_by_Edith-Ochs_pixelio.de

Fideismus Epistemische Einstellung
• Kultvierung eines Wahnsystems Es geht um Erkenntnis
• Maximiert emotionalen Profit • Suche nach direkter Erfahrung
• Opfert Rationalität für emotionale Kohärenz des Selbstmodells • Löst das phänomenale Selbst auf
Dogmatismus Ideal der Wahrhaftigkeit

• Intellektuell unredlich

• Offen für rationale Argumente
• Organisiert sich • Radikal individuell
missioniert • typischerweise: still

*********************************

Zur Einschätzung der aktuellen politischen Situation geh auf die NachDenkSeiten. Sie sollen eine gebündelte Informationsquelle für jene Bürgerinnen und Bürger werden, die am Mainstream der öffentlichen Meinungsmacher zweifeln und gegen die gängigen Parolen Einspruch anmelden (ungeeignet für Freunde von Verschwörungstheorien).

*********************************

Der Regenmacher

In einem Dorf hatte es lange Zeit nicht geregnet. Alle Gebete und Beschwörungen halfen nichts, und so schickte man nach dem Regenmacher. Bei seiner Ankunft sagte dieser: "Gebt mir Brot und  Wasser für einige Tage und eine Hütte, in die ich mich zurückziehen kann." Nach drei Tagen begann es zu regnen. Voll Freude kamen die Menschen des Dorfes und fragten ihn, wie er dies bewirkt habe. Der Regenmacher antwortete: "Als ich in euer Dorf kam, spürte ich die Unordnung, die durch eure Lieblosigkeit und Feindschaft entstanden war. Also ging ich in meine Hütte und brachte mich selbst in Ordnung. Als ich in Ordnung war, kamt ihr in Ordnung. Und als ihr in Ordnung wart, kam die Natur in Ordnung. Und als die Natur in Ordnung war, regnete es.

(nach Willigis Jäger, Über die Liebe)