Willkommen im Bobbyversum
- gurufreie Zone -
 
 
Die Lyra war der antika Vorläufer unserer Harfe; aber kein so mächtiges Instrument, sondern in ihrer poetischten Variante ein Zupfinstrument, dessen Körper aus einer Schildkrötenschale bestand, über die sich die Saiten zogen. Seitlich nach oben ragten Ziegenhörner, die mit einem Stock quer verbunden waren. An ihm konnten die Saiten befestigt werden. So verband sich die bedächtige, Zeit überspannende Schildkröte mit der quicklebendigen, sprunggewaltigen Ziege zum schönen Ton der Lyra, dem Instrument der Dichter und Denker. So wurde der Geist der Natur hörbar. Und so kann ich gut verstehen, dass Günter Eich einmal formulierte, dass Lyrik die Übersetzung des Unsagbaren in Worte sei.
(Foto: Fingalo/wikipedia Commons)
Lyra
 

Einladung

Komm in mein Herz,
wo wir einander Haus und Heimat sind,
und Umarmung sein darf für alle,
die noch draußen warten.

Kirschblten_by_Maren_Beler_pixelio.deKomm, lass dich nieder
im stillen Gewölk entfliehender Gedanken,
im warmen Puls des Menschenbluts und schau:
welch' Blütenteppiche unter diesen Scherben.

Komm in mein Herz
und umarme dich und mich und uns
und unsere Taten, Hoffnungen und Tränen,
die gerne trocknen, wenn die Amsel singt.

Lass mich in dein geheimes Herz,
das ebenso das meine ist,
damit ich von dir speisen darf
und dein Seelenlager teilen.

Komm in unser Herz,
das groß und sicher ist
wie eine Blüte in der Kirschenkrone,
komm, lass uns die Welt erkunden.

bobby langer

(Foto: Maren Beßler_pixelio.de)