Willkommen im Bobbyversum
- gurufreie Zone -

Es gibt wunderbare Video-Beiträge im Internet. Viele davon sind nur einem kleinen Publikum bekannt. Schade. Ich habe ein paar herausgesucht:

- Lebensmittel wergwerfen ist Sünde, habe ich als Kind gelernt. Heute denke ich: Es ist eine Versündigung an allen, die nichts zu essen haben. Zwei Videobeiträge dazu: HIER und HIER und eine ganze Serie des WDR HIER.

- Die Normalsten sind die Kränkesten, sagt Erich Fromm. Das lohnt sich anzuhören und zu durchdenken: HIER

- Gesund essen – damit hast Du Dich bestimmt schon beschäftigt.  Dass die Art unsere Ernährung aber auch unser Genom beeinflusst, ist noch eine relativ neue Erkenntnis. 3Sat hat dazu 'ne ganze Sendung produziert, schau mal HIER.

The Story of Stuff:Der Internet-Film beschreibt anschaulich und witzig die traurige Lebensgeschichte unserer Konsumgüter. Ihn anzusehen macht Spaß und erweitert unser Wissen. Du findest ihn HIER.

 

- Weit weg von der Erde, 4000 Reisejahre weit entfernt existiert ein Planet, der grüne Planet, auf dem Verwandte von uns, den Menschen leben. Sie sind soweit entwickelt, dass Sie sämtliche Objekte eliminiert haben und ihre volle Konzentration, ihr Wissen, ihre Stärken und Energien auf den Fortschritt ihrer Körper, Gedanken und geistigen Fähigkeiten richten. --- Einmal im Jahr treffen sich die passionierten Naturmenschen in einem ausgestorbenen Vulkan, um über Neuigkeiten, Ernteverteilung und Auslandsreisen zu berichten. Gewöhnlich will niemand der Planetenbewohner gerne einen Ausflug auf die Erde unternehmen, nur dieses Jahr ist alles anders. --- Mal wieder will keine Seele einen Fuß auf diesen Planeten setzen, der so voller Gefahren und Primitivität steckt und auf dem die Bewohner die Arroganz anscheinend gepachtet haben. Schließlich will mit Mila, eine Witwe, die Reise antreten, deren Vater bisher als letztes den Trip auf die Erde unternahm und mit ihr selbst als Baby zurückkehrte. Also möchte Mila ihre Heimat erkunden.

- Es geht immer weiter - Der Australier Nick Vujicic wurde ohne Arme und Beine geboren. Seit einigen Jahren tritt er auf Bühnen auf und versucht Menschen klar zu machen, dass jeder sein Potenzial leben sollte. Das ist sehr berührend, zum Beispiel HIER oder HIER (im Interview).

- Jeremy Rifkin, bekannter US-amerikanischer Soziologe und Ökonom, zeigt, wie Empathie und die weltweite humanistische Zivilisierung menschlichen Handelns eng zusammen hängen und sogar genetisch verankert sind (mit witzigen, erläuternden  Zeichnungen,allerdings in einem schnell gesprochenen Englisch). Eine lohnende und inspirierende Zusammenfassung.Hier die Live-Rede dazu.

- "Was sind schon Schreie in einer Welt, wo keiner mehr was hört!" sing Hans Söllner. Seine Lieder sind allesamt zu Herzen gehende, aufrichtige Schreie (danke, Jürgen, für den Tipp) nach Menschlichkeit. Allerdings muss man ganz gut Bayerisch verstehen, um seine Lieder mitverfolgen zu können. Ein bayerischer Bob Dylan, allerdings ein Dylan ohne Kommerz. Hör Dir zum Beispiel dieses Lied an: "Sogar der Wind liagt". Ein klasse Interview im Österreichischen Rundfunk mit Hans Söllner findest Du HIER.

- HIER spricht Hans-Peter Dürr Verblüffendes, Einleuchtendes und Weises anhand physikalischer  Einsichten zum Pendel (7:16): Die Grundlagen des Lebendigen.